Mittwoch, 11. März 2009

Jan Svěrák: Akkumulator I (Akumulátor I)

Aus heiterem Himmel verliert der junge Landvermesser Oldřich sämtliche Lebensenergie. Der Wunderheiler Fišárek rettet ihn vor dem sicher geglaubten Tod. Gemeinsam entdecken sie die Ursache seiner mysteriösen Krankheit: Das Fernsehen ist schuld. Doppelgänger aller im Fernsehen aufgetauchten Menschen leben in der fantastischen Parallelwelt eines riesigen TV-Studios. Ihre Energie entziehen sie den Originalen, während die vor der Glotze sitzen. Mit den von Fišárek erlernten Fähigkeiten nimmt Oldřich den Kampf dagegen auf. Vor allem die umfangreichen in klassischer Tricktechnik erstellten Sequenzen üben auf den Zuschauer einen eigentümlichen Reiz aus und machten den Film zum teuersten Werk der tschechischen Kinematographie.

Keine Kommentare: